Drehwerkzeuge für das Rheinland...

und darüber hinaus...

 

Drehen ist ein Zerspanverfahren, bei dem die Schnittbewegung vom Werkstück und die Hilfsbewegung (Vorschub und Zustellung) vom Werkzeug ausgeführt werden. Vorschub und Zustellung werden bei den meisten Drehmaschinen mittels Längs- und Querschlitten erzeugt. Das zum Drehen verwendete Werkzeug, der Drehmeißel, hat nur eine Hauptschneide. Einfache Drehteile erhalten ihre Form durch eine Vorschubbewegung in Richtung der Drehachse oder senkrecht dazu. Die zugehörigen Verfahren werden benannt nach der Richtung der Vorschubbewegung, die während der Bearbeitung abläuft (Längs- oder Plandrehen). Die Kontur des Fertigteils entsteht durch mehrere Schritte. Die Zustellung erfolgt dabei vor jedem Schritt außerhalb des Werkstücks.

 

Man unterscheidet:

 

 -Längsdrehen

- Plandrehen

- Stechdrehen

- Formdrehen

- Kegeldrehen

- Gewindedrehen

- Wälzdrehen

 

Unser Angebot:

  • Ab- und Einstechwerkzeuge

  • Gewindedrehwerkzeuge

  • Drehhalter für die Außenbearbeitung

  • Bohrstangenhalter für die Innenbearbeitung

mit den jeweils dazugehörigen Wendeschneidplatten

 

 

Wendeplatten:

Hartmetall, Cermet, PKD, PCBN, Isokeramik

 

Für die Bearbeitung folgender Materialien:

Rostfreie Stahlarten, normaler Stahl, Guss, warmfeste Stahlarten, NE-Metalle.

 

Sie planen die Anschaffung einer neuen Bearbeitungsmaschine? Wir beraten Sie gerne und bringen Sie mit den richtigen Ansprechpartnern in Kontakt!

 

Bei Interesse kontaktieren Sie uns unter der Telefonnummer :

 

+49 2274 703071

 

bzw. über unser Anfrageformular.

 

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Werkzeugtechnik Pfeiffer